So tickt Berlin! Street Food auf der Thai-Wiese!



Folge 11. Das beste thailändische Essen in Berlin gibt es nicht im Restaurant, sondern auf der grünen Wiese. Im Thai-Park versammeln sich jeden Tag bei Sonnenschein thailändische Mütter. Sie sitzen unter einem Sonnenschirm und brutzeln Spezialitäten wie Tom Yum, Pat Thai oder Papaya-Salat. Dass das Essen so gut ist wie in den Garküchen Bangkoks, hat sich längst rumgesprochen. Für die asiatische Community in Berlin ist der Thai-Park ein Stück Heimat, für die Hipster der kulinarische “place to be”.  Berlin-Reporter Norbert Lübbers schnappt sich die Picknickdecke, isst sich durch die thailändische Küche und vergisst für einen Moment, wo er ist. Ein Beitrag für ARD Buffet.

source

4 thoughts on “So tickt Berlin! Street Food auf der Thai-Wiese!”

  1. Geheimtip war einmal…vor 2, 3 Jahren. Aber immer noch nett. Produziert allerdings auch Tonnen von Müll weil fast alles Einwegmaterial ist. Vielleicht sollten Besucher einfach Besteck, Teller und Gläser mitbringen, um das Müllchaos zu vermeiden, denn die paar mickrigen Parkbehälter sind heillos überbeansprucht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.